Master Workshop  M1
Wirbelsäule / Core

Die Wirbelsäulen/Core-Region fundiert verstehen und deren Stabilität, Mobilität, Belastbarkeit, Leistungsfähigkeit und Versorgungslage systematisch verbessern.

Dieser Master Workshop umfasst in Theorie und Praxis die Trainingsstrategien, die Biomechanik und die Anatomie der gesamten Wirbelsäule, des Rumpf/Core-Bereichs, der Bandscheiben und aller anderen Wirbelgelenke, der myofaszialen Stabilisierungssysteme, der jeweiligen Versorgungswege, der segmentalen Steuerungen, der komplexen Bauchmuskulatur, der Rückenstrecksysteme, der Halswirbelsäule  und beschäftigt sich mit den Anforderungen an die Core-Region in Sport und Alltag.

Ausbildungsinhalte

          Wirbelsäulenentwicklung – Aufgaben und Leistungsparameter aus dem Blickwinkel der Evolution

          Wirbelsäulenarchitektur: Biokinetische Mechanismen der physiologischen Schwingungen – Auswirkungen von Haltungsfehlern

          Wirbelsäulen-Belastungen im Alltag und im Sport

          Muskuläre und fasziale Stabilisierungssysteme der Wirbelsäule und ihre biomechanischen Wirkmechanismen

          Funktioneller Aufbau der Bandscheiben und der Facettengelenke – physiologische Reizqualitäten, adäquate Trainingsinterventionen

          Sie lernen effektive Trainingstechniken mit dem reinen Körpergewicht, mit Trainings-Hilfsmitteln, mit Kleingeräten und an Maschinen kennen, mit denen Sie eine leistungsgerechte Rumpfmuskulatur sicher auftrainieren.

          Die Funktion der einzelnen Rektus-Kompartimente des geraden Bauchmuskels und die biokinetischen Mechanismen der seitlichen Bauchmuskulatur werden erläutert und mit differenzierten Übungskonsequenzen beantwortet.

          Core Stability: Prinzipien und Studienergebnisse. Das axiale Verspannen der Wirbelsäule ist wichtig, aber nur ein Aspekt. Eine leistungsgerecht physiologische und 3-dimensionale core stability ist etwas völlig anderes. Erleben Sie hierzu das Differenzierte Core-Training.

          Das relevante Training der Bauchmuskulatur, das wie kein anderes von vorgefassten Meinungen und dogmatischen Sichtweisen durchzogen ist, wird kritisch analysiert, bewertet und weiterentwickelt.

          Die autochthone Rückenmuskulatur mit ihren segmentalen und multisegmentalen Wirkungen wird präzisiert und ihre übungstechnische Umsetzung im Anschluss differenziert erarbeitet.

          Halswirbelsäule: Architektur, Haltungs- und Mobilitätsver­besserung, Aufbau einer schützenden, leistungsgerechten HWS-Muskulatur, Alltagstipps, spezifische Trainingsmaßnahmen, Funktionalitätsverbesserung der meist zu schwachen und unterversorgten Systeme

          Bewegungsstrategien zur Verbesserung der Wirbelsäulenkoordination, der Haltung, der myofaszialen Züge, der Wirbelgelenk- und ISG-Stabilisierung und der Wirbelsäulen-Tragfähigkeit

          Kaleidoskop an vielen hochfunktionellen Trainingsübungen für den gesamten Core-Bereich, die Bauch-, Rückenstreck- und HWS-Muskulatur

Zielgruppe

           Personal Trainer

           Physiotherapeuten

           Sporttherapeuten

           Ärzte

           Pilates-Trainer

           Athletiktrainer

           Fitnesstrainer

           Leistungssportler

           Leser des Buches „Differenziertes Krafttraining mit Schwerpunkt Wirbelsäule“

Referent

Der Workshop wird von Dr. Axel Gottlob persönlich referiert.

Urkunde

Die Teilnahme wird mit einer Urkunde testiert.

Kursbeschreibung

  Download der Kursbeschreibung

 

    Weitere Workshop-Infos + Termine

    Zurück zur Hauptseite

 

 

Dr. Gottlob  Institut

Hauptmannsreute  21 b

D – 70192  Stuttgart

Tel:          +49 – 711 – 5188 9950

Fax:         +49 – 711 – 5188 9948

Mobil:      +49 – 172 – 623 5862

E-Mail:     info@dr-gottlob-institut.de

Seminarort:  Raum Heidelberg / Stuttgart

Dr-Gottlob-Institut Praxis 10

 

© Alle Texte und Bilder copyright: Dr.Gottlob