Master Workshop  M2
Schultergürtelsystem

Entwicklung stabiler Schulterqualitäten sowie einer mobilen und kompetenten Schultergürteldynamik

Dieser Master Workshop umfasst die Trainingsstrategien, die Biomechanik und die Anatomie der Schultergelenke, der differenzierten Schulterdynamik, der Rotatorenmanschette, des Schulterblatts mit seiner zentralen Rolle bei der Schultergürtelkinetik, des Bizeps/Labrum-Komplexes sowie des gesamten Schulter-, Brust- und Rückenbereichs.

Ausbildungsinhalte

          Wir zeigen Ihnen wie die Leistungsfähigkeit und Funktionalität bei Wurf-, Stoß- und Hebebewegungen sowohl im Alltag als auch z.B. beim Tennis, Golf, Klettern, im Wurf- oder Kampfsport erheblich gesteigert werden kann.

          Lernen Sie eine aktive Haltungskorrektur im Schultergürtel trainingskonsequent zu bewirken und Fehlbelastungen der Schultergelenke durch ein differenziertes Krafttraining gezielt zu beseitigen.

          Die zentrale Rolle des Schulterblatts wird biomechanisch analysiert. Sie lernen die Mobilität zu verbessern und die Scapula-Muskulatur leistungsgerecht aufzutrainieren.

          Aufzeigen neuester Studienergebnisse bzgl. der realen Schulterblattbewegungen bei aktiven Schulterbewegungen

          Lokales Stoffwechseltraining der scapulahumeralen Strukturen

          Aktives Kapseldehnungstraining

          Vorbereitung des Schultergürtels auf labile, instabile und hochdynamische Belastungsaufgaben.

          Pathogenese im Hinblick auf das klassische Beschwerde­bild: Die Impingementproblematik. Differenzierte Trainingsmaßnahmen mit zeitlich gestuften Trainingsstrategien.
-> Weitere Schulterbeschwerdebilder siehe Kurs „Power-Gelenk-Coach“

          Sie erfahren, wie die Zentrierung und Sicherung des Oberarmkopfes im Schultergelenk verbessert werden kann.

          Entwicklung von Klimmzug-Kompetenzen, multidirektionalen Zugfähigkeiten, ein- und beidarmigen Rowing-Techniken, des schultermobilisierenden „Griffe-Ziehens“ etc.

          Funktionsgerechtes Training der Brustmuskulatur für Wurf-, Schlag- und Drückvorgänge sowie der Intercostalwelten zur besseren Rippenfixierung

          Kaleidoskop an vielen differenzierten Trainingsübungen für die Rotatorenmanschette, die scapulastellenden Muskelzüge sowie die Rücken-, Schulter- und Brustmuskulatur.

Zielgruppe

           Personal Trainer

           Athletiktrainer

           Fitnesstrainer

           Physiotherapeuten

           Sporttherapeuten

           Ärzte

           Leistungssportler insbesondere Überkopfsportler

           Leser des Buches „Differenziertes Krafttraining“

Referent

Der Workshop wird von Dr. Axel Gottlob persönlich referiert.

Urkunde

Die Teilnahme wird mit einer Urkunde testiert.

 

   Weitere Workshop-Infos + Termine

 

   Zurück zur Hauptseite

 

Dr. Gottlob  Institut

Hauptmannsreute  21 b

D – 70192  Stuttgart

Tel:          +49 – 711 – 5188 9950

Fax:         +49 – 711 – 5188 9948

Mobil:      +49 – 172 – 623 5862

E-Mail:     info@dr-gottlob-institut.de

Seminarort:  Raum Heidelberg / Stuttgart

Dr-Gottlob-Institut Praxis 10

 

© Alle Texte und Bilder copyright: Dr.Gottlob