Kurs PHC
Power-Health-Coach

Funktionserhalt, Belastbarkeit und Leistungsfähigkeit sorgen für ein hohes Gesundheits-Niveau – ein Leben lang!

Die Fähigkeiten und Möglichkeiten des Einzelnen seine Gesundheit positiv zu beeinflussen sind weit größer, als oft wahrgenommen wird. Neben Eigenverantwortlichkeit sind hierbei Kenntnis und Handlungsfähigkeit natürlich unabdingbar. So zeigt es sich, dass Menschen umso häufiger medizinisch behandelt werden, je uninformierter sie sind. Dabei werden allein ein Drittel der Patienten medizinischen Prozeduren ausgesetzt, die ihnen keinen Nutzen bringen. WHO-Generalsekretärin Cham formuliert sogar, dass „weltweit jährlich 1 Million Menschen an Fehlern und Pfusch von Ärzten sterben.“ [Rede in Genf 2012].

Neben den Folgen eines natürlichen Alternsprozesses dominieren die gravierenden Konsequenzen einer immer inaktiveren Gesellschaft bei gleichzeitig hochkalorischer Nahrungszufuhr u.a.m. So werden in dieser Ausbildung epidemische Erkrankungen wie pathologische Gefäßveränderungen genauso pointiert dargestellt wie z.B. Bluthochdruck oder Osteoporose. Aber das Training mit Kunden jedweden Profils und Alters bedeutet weit mehr, als potentielle Krankheiten zu verstehen und Kontraindikationen zu beachten. Es geht um kausale Zusammenhänge.

Stellen Sie sich einer verantwortungsbereiten und interessierten Klientel. Bieten Sie ihnen essentielle Kenntnisse, differenzierte Verhaltens- und Trainingsstrategien, eine gelungene Betreuung und erreichen Sie schließlich deren individuelle Ziele.

Zielsetzung

          Sie verstehen die kausalen Zusammenhänge von Belastbarkeit, Leistungsfähigkeit und den Beeinflussungsmöglichkeiten im Hinblick auf Absenz von epidemischen Erkrankungen und Schmerzen.

          Sie entdecken Wirkmechanismen und differenzierte Ansatzpunkte zur Prävention epidemischer Erkrankungen wie z.B. Diabetes, Hypertonie, Osteoporose, Demenz u.v.m. aber auch die trainingstherapeutischen Möglichkeiten mit diesen Patienten werden detailliert erarbeitet.

          Sie lernen neben relevanten wissenschaftlichen Fakten und dem gesamten trainingsrelevanten Know-how, auch altersspezifische Besonderheiten, Handicaps, diverse Medikationen und Kontraindikationen zu berücksichtigen und dennoch das Notwendige zu fordern. Schluss mit den nutzlosen oder sogar kontraproduktiven Schonungsprogrammen! Stattdessen relevante Aufklärung mit umsetzbaren Erkenntnissen und optimierten Betreuungsqualitäten. Erleben und vermitteln wir die Möglichkeiten, die in jedem Alter in unseren Körpern stecken.

          Auf die Qualität unseres Körpers, dessen Leistungsfähigkeit und schließlich unsere Lebensqualität haben wir einen ungeahnten Einfluss. Nehmen Sie die Herausforderung für sich selbst und für Ihre Kunden an! Werden Sie ein Power-Health-Coach.

Teilnehmer

           Personal Trainer

           Diplom-Sportlehrer

           Professionelle Fitnesstrainer

           Physiotherapeuten

           Sporttherapeuten

           Ärzte

           Verantwortliche für das Betriebliche Gesundheitsmanagement

           Menschen die selbst Verantwortung für Ihre Gesundheit übernehmen

Ausbildungsinhalt

           Lernen Sie die Entstehungsmechanismen großer und weitreichender Krankheiten wie des Diabetes und der Arteriosklerose kennen. Welche Rolle spielen hierbei die verschiedenen Zelltypen sowie die von ihnen produzierten Zellproteine und welchen Einfluss besitzt körperliche Aktivität?

           Folgende chronischen Erkrankungen und deren positive Beeinflussung durch geeignete Sportaktivitäten bis hin zu einer Differenzierten Trainingstherapie werden dezidiert dargestellt:
-    Osteoporose
-    Arthrose
-    Bluthochdruck
-    Fettstoffwechselstörungen
-    Koronare Herz-/Kreislauferkrankungen
-    Adipositas
-    Diabetes Mellitus Typ II
-    Arteriosklerose

           Thema Schmerzen
Schmerzentstehung – Schmerzbewertung – Konsequenzen

           Thema Krebs und Sport
Trainingstherapien für Krebskranke. Immunologische Aspekte körperlich überschwelliger Reizsetzungen.

           Thema Demenz und Depression
Pathogenese und epidemisches Voranschreiten in der Gesellschaft. Einfluss körperlicher Aktivität auf die Neurogenese und die Plastizität des Gehirns, auf Selbstwahrnehmung und Selbstbestimmung.

           Anti-Aging Hormone: Wirkungen von DHEA, Testosteron und STH. Physiologie, Veränderungen im Alter, Günstige Beeinflussung durch Verhaltenstipps und entsprechende Trainingsmaßnahmen. Einfluss und Wirkung des Cortisols.

           Die Heilkraft arbeitender, richtig genutzter Muskulatur

           Körperliche Veränderung beim Altern. Die physiologischen Alterungsprozesse und deren Beeinflussungsmöglichkeiten.

           Bekämpfung der nachlassenden Beweglichkeit und Bewegungsgeschwindigkeit und Steigerung der körperlichen Vitalität.

           Die Brisanz körperlicher Inaktivität für 24 Stunden, 1 Woche, 1 Monat oder gar für mehrere Jahre. – Trainieren oder Degenerieren?

           Training mit Älteren:
-     Kontraindikationen,
-    
zu beachtende Medikationen,
-     medizinische Check-ups,
-     k
ommunikativ gute Betreuung

           Diverse Berichte älterer und ganz alter Menschen zeigen das Potential körperlich überschwelliger Aktivitäten.

           Eine Vielzahl an wissenschaftlichen Studien wird kritisch betrachtet und die relevantesten Ergebnisse vorgestellt.

           Differenzierte Trainingsprogramme für unterschiedliche Profile

           Motivation und Faszination für eine aktive Lebensweise

Referent

Die Fortbildung wird von Dr. Axel Gottlob persönlich referiert!

Urkunde

Die Teilnahme wird mit einer Urkunde testiert.

 

 

     Weitere Infos + Termine

 

     Zurück zur Hauptseite

 

 

Dr. Gottlob  Institut

Hauptmannsreute  21 b

D – 70192  Stuttgart

Tel:          +49 – 711 – 5188 9950

Fax:         +49 – 711 – 5188 9948

Mobil:      +49 – 172 – 623 5862

E-Mail:     info@dr-gottlob-institut.de

Seminarort:  Raum Heidelberg / Stuttgart

Dr-Gottlob-Institut Praxis 10

 

© Alle Texte und Bilder copyright: Dr. Gottlob